• HTL Karlstein

Internationaler Uhrmacher-Wettbewerb der Fa. Lange&Söhne

Die Fa. Lange&Söhne veranstaltet jährlich einen „internationalen Uhrmacher-Wettbewerb“, zu dem sie alle 36 weltweit niedergelassenen Uhrmacherschulen zur Teilnahme einlädt. Aus den interessierten Bewerbern werden dann 8 ausgewählt, welche zur weiteren Instruktion als „vorqualifizierte Teilnehmer“ für eine Endrunde ins Stammwerk nach Glashütte bei Dresden eingeladen werden. Nachdem die HTL Karlstein sich immer wieder zu solchen Endrunden qualifizieren konnte, im Jahr 2014 sogar siegte, ist es auch beim diesjährigen 10. Walter Lange Watchmaking Excellence Award gelungen, einen beachtlichen Erfolg zu erzielen.

Die beiden Schüler Jürgen Grießauer und Lucas Straßberger qualifizierten sich für die Endrunde. Die Würdigung ist insofern auszuweiten, dass der 17-jährige Lukas Straßberger nicht nur mit Abstand der jüngste Teilnehmer war, sondern dass andere Mitbewerber mit ihrem Lebensalter - zumeist weit über 20 Jahre alt - auch Studenten/Absolventen von Uhrentechnik-Studiengängen an FH´s bzw. Universitäten sind!

Anmerkung: Es sind nur mehr noch absehbar wenige Wochen, bis der bald 18-jährige Schüler der HTL Karlstein auch Uhrmachermeister ist, sich also entsprechendeiner europäischen Qualifizierung dem Niveau eines Bachelors als gleichrangig betrachten darf. Absolventen der Karlsteiner Fachschule für Präzisions- und Uhrentechnik erreichen also schon 3 Jahre früher ein akademisches Bildungsniveau als andere Ausbildungen!




Siehe auch: https://www.neueuhren.de/der-japaner-nayuta-shinohara-gewinnt-den-10-walter-lange-watchmaking-excellence-award/

htl bildung mit zukunft.jpg
cisco systems
edcl

IMPRESSUM DATENSCHUTZ

© 2019 HTL Karlstein

Design by www.kreativassistenz.at