top of page
  • HTL Karlstein

Kennenlerntage 1. Jahrgang Mechatronik

In Linz beginnt’s, aber in Karlstein geht’s rund. Die erste Klasse der Höheren Abteilung Mechatronik, die Fachlehrer Thomas Mende und Georg Riedl lernten sich endlich richtig kennen. Wir trafen uns am Donnerstagmorgen vor der Schule und wanderten über den Holzgraben, Speisendorf und Liebnitzmühle bis Raabs an der Thaya. Die Strecke ist wunderschön, aber es war doch etwas anstrengend.

Die 30 SchülerInnen wurden durch Leckerlis bei Laune gehalten, die sie mit dem Smartphone durch GPS-Koordinaten finden mussten. Zu Mittag trafen wir in der genialen Jugendherberge ein, wo wir gleich unser Mittagessen bekamen. Nach einer kleinen Mittagspause auf den Zimmern gingen wir am Nachmittag zu Fußball und Gesellschaftsspiele über. Kennenlernen, Zusammenarbeit und viel Spaß am Miteinander standen dabei im Vordergrund.

Am Abend stürmten wir gemeinsam die Kegelbahn. Nach dem Abendessen saßen wir beim selbst entzündeten Lagerfeuer im Kreis und genossen den lauen Sommerabend unterm Sternenhimmel. Für die Vermittlung der Kompetenzen „Überleben in der Wildnis“ war Herr Fachlehrer Mende zuständig. Als in der Jugendherberge schon Nachtruhe vorgeschrieben war, begaben wir uns noch auf eine Nachtwanderung durch die Stadt, wobei die eine Gruppe Knicklichter auslegte und die zweite Gruppe die Route anhand der gelegten Lichterspur finden musste. Am anderen Ende der Stadt angelangt, tauschten wir die Rollen und die zweite Gruppe durfte auch einmal die bunten Lichterstäbchen suchen und einsammeln.

Am Freitagmorgen nach dem Frühstück leitete Herr Fachlehrer Riedl die SchülerInnen durch eine Meditation mit dem Ziel rauszufinden, was den SchülerInnen beim Zusammenleben wichtig ist, um daraus Gruppenregeln abzuleiten.

Als letzte Aktion begaben sich die SchülerInnen paarweise auf eine Schnitzeljagd durch die Stadt, bei der man Sehenswürdigkeiten finden und gefinkelte Zahlenspielchen enträtseln musste. Das richtige Ergebnis ergab die Koordinaten zu einem Schatz, den die SchülerInnen finden mussten (äh, ein leeres Schneckenhaus – echt krass).

Zum Abschluss gönnten wir uns noch gemeinsam eine Runde Eislutscher – vielleicht die letzten in diesem Jahr. Wir hatten ein Riesenglück mit dem Wetter und verbrachten gemeinsam eine wunderschöne Zeit miteinander – ein guter Start in die HTL-Zeit! Danke, liebe 1H!

SchülerInnen-Stimmen zu den Kennenlerntagen 2023:

„Mir hat am besten gefallen, als wir Werwolf gespielt haben und Witze über die Charaktere gemacht haben“. (Armin)

„Die Kennenlerntage waren ein schönes kleines Abenteuer, besonders gefallen hat mir der Gesellschaftsspielenachmittag“. (Nico U.)

„Der Hinweg war anstrengend, aber cool“. (David J.)

„Kegeln war echt super, weil wir es zum ersten Mal gemacht haben“. (Florian)

„Am besten hat mir bei den Kennenlerntagen das Werwölfe spielen gefallen“ (Bernhard)

„Mir hat die Quizrallye in Raabs sehr gefallen“. (Moritz)

„Meine Füße sind zwar am Arsch, aber sonst war’s ganz ok“. (Leon)


Morgenstund‘ macht Zehe wund – na, so schlimm wird’s nicht.

Beim Leckerlis-suchen helfen (fast) alle zusammen.

Überlebenskampf in der Wildnis - Erste Regel beim Wandern: Wir bleiben zusammen!

Rast in Speisendorf – Sascha und sein neues Steckenpferd

Auf zum nächsten GPS-Punkt mit verstecktem Schatz: Livia live dabei!

Feuerholzsammeln am „Hirschblick“

Da ist wahre HTLer-Power: schon 10 km gehatscht, aber immer noch Energie zum Posen…

Training fürs nächste Bierkistenrennen

Fußball bis die Sterne leuchten: Eine Niederlage gegen die Profis der ersten Klasse des Gymnasiums Zwettl konnte nur knapp abgewendet werden.

Die Klassengemeinschaft läuft schon rund: Bernhard und Marcel auf der Kegelbahn

Stimmungsvolle Runde im Garten der Jugendherberge: Lagerfeuer und Marshmallows brutzeln

Stefan, Sascha und Clemens in der City von Raabs: kurze Pause vom Lichtsteckerl suchen.

Nachtwanderung mit Leuchtstäbchensuche

Freitagvormittag: Nico und Bernhard bei der Schatzsuche.

Kurz vor der Entschlüsselung der Position des Schatzes…

Ein Schatz für sich: Die Thaya und ihre Ufer

Abschlusseis vor der Heimfahrt mit dem Bus nach Karlstein

コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page