top of page
  • HTL Karlstein

Projekttage der Uhrmacher

Aktualisiert: 8. Mai 2023

Die zweite, dritte und vierte Klasse der BFS für Uhrmacher befindet sich aktuell auf Exkursion in Deutschland. Hauptziele sind Dresden und Glashütte, um hier mit der ansässigen Uhren-Industrie auf Tuchfühlung zu gehen.

Am Montag nutzten wir die Fahrt um in Prag die Mittagspause zu verbringen und gleichzeitig die renovierte Rathaus-Uhr zu begutachten. Nach ausreichender Stärkung ging es weiter nach Dresden.


Tag 2 aus unserer D-Exkursion startete mit dem Besuch bei Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik.

Empfangen wurden wir mit der Firmengeschichte (erzählt von Hans-Jürgen Mühle); auch ein kurzer Einblick in die Lehrlingsausbildung durfte zum Start nicht fehlen. Anschließend wurden den SchülerInnen-Gruppen seitens Mühle-Glashütte die Teile-Entstehung (z. B. Fräsen), Finnissage (Oberflächen-Veredelungen wie z. B. Schleifen oder Anlassen) bzw. die Montage und Endkontrolle gezeigt. Auch wir Lehrer konnten damit unser Wissen bzw. Erfahrungen wieder auf aktuellen Stand bringen.

Zum Abschluss wartete eine Erfrischung und ein „Hands-On“ der aktuellen Modelle auf uns.


Tag 3 unserer D-Exkursion. Vormittags folgten wir der Einladung von Uhrenmanufaktur Lang & Heyne. Hier durften wir „Haute Horologerie“-Luft (frei „Hohe Kunst der Uhrmacherei“) schnuppern. Beeindruckend, wieviel Detail-Verliebtheit und Einsatz Lang&Heyne in ungefähr 200Uhren/Jahr (ca. 97% der Bauteile im eigenen Haus gefertigt/vollendet) steckt; gleichzeitig durften sich unsere SchülerInnen ungezwungen an den Werktischen und Maschinen mit den zuständigen Personen austauschen. Vielen Dank, Uhrenmanufaktur Lang & Heyne! Den Nachmittag verbrachten wir mit einer gehörigen Portion Geschichte im Dresdner Zwinger; besonders sehenswert ist der mathematisch-physikalische Salon. Hier schlägt das Uhrmacher-Herz mit Gerätschaften für die Land-Vermessung und Uhren mit vielen, astronomischen Anzeigen höher! Und lässt uns staunen, was vor 100-200 Jahren (ohne gefinkelter Computer- oder CNC-Technik) im Uhrmacher-Bereich durch viel Handarbeit und Tüftelei möglich war.


Wie unsere weiteren Tage waren verraten wir in Kürze .....



Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page